VILLA AM ZÜRICHSEE

Pfäf­fi­kon SZ, Schweiz, 2013, Wettbewerb

Bauherrschaft/Auftraggeber

Ver­trau­lich

Flächen

Grundstücksfläche 975 m²
Geschoss­flä­che 600 m²

Baukosten

Ver­trau­lich

Leistungen

Ent­wurf Architektur
Ent­wurf Innenarchitektur

Planungsteam

Cadrage Land­s­ca­ping GmbH

Im Frühjahr 2013 wurde DREICON ein­ge­la­den, eine Pri­vat­villa in Pfäf­fi­kon SZ zu ent­wi­ckeln. Diese grosszügige Pri­vat­villa mit freier Sicht auf den See und die Berge ist in ihrer klas­si­schen Moderne und als dra­ma­tisch aus­kra­gen­der Bau­kör­per die Ant­wort auf ein lan­ge­zo­ge­nes und sehr stei­les Grundstück. Die Ver­schie­bung zweier Volu­men ermög­licht nicht nur die erfragte Zonie­rung ‚öffent­lich — pri­vat‘ der ver­schie­de­nen Räum­lich­kei­ten, son­dern erlaubt auch eine Ver­grös­se­rung der Fens­ter­fron­ten, um die best­mög­li­chen Licht­ver­hält­nisse zu gene­rie­ren und die Aus­bli­cke zu maxi­mie­ren. Das fast gänz­lich trans­pa­rente Erd­ge­schoss bie­tet einen naht­lo­sen Über­gang zum Aus­sen­raum. Dop­pel­hohe Atrien ver­bin­den das Erd­ge­schoss mit dem Ober­ge­schoss, in wel­chem sich sämt­li­che Schlaf­zim­mer und eine Fami­li­en­lounge befin­den. Das Büro im Attika ist von einer wei­te­ren Gar­ten­land­schaft umge­ben. Insze­nierte Son­nen­se­gel ermög­li­chen in den war­men Som­mer­mo­na­ten das Ver­wei­len im Schat­ten. Alle Geschosse sind durch eine sklup­tu­rale Wen­del­treppe mit­ein­an­der ver­bun­den, wel­che als High­light zele­briert wird. Der Infi­ni­ty­pool im Aus­sen­be­reich ist direkt von den abge­stuf­ten Ter­ras­sen zugän­gig und Teil des Bau­kör­pers, wel­cher in sei­ner Aus­kra­gung einen überdachten Aus­sen­be­reich und somit Ver­grös­se­rung der sepa­ra­ten Gar­ten­woh­nung im Unter­ge­schoss erlaubt. Fas­sa­den­la­mel­len ergän­zen nicht nur die Geo­me­trie, son­dern die­nen als Son­nen­schutz und ver­hel­fen dem ver­glas­ten Wohn­be­reich im Ober­ge­schoss zu mehr Privatspähre.