Architektur & Design

Projektmanagement

Generalplanung

<

ERWEITERUNG KUNSTHAUS ZÜRICH

Zürich, Schweiz, im Bau

Bauherrschaft / Auftraggeber

Einfache Gesellschaft Kunsthaus Erweiterung – EGKE / David Chipperfield Architects Berlin

Projektleitung Bauherrschaft

Amt für Hochbauten Stadt Zürich

Nutzfläch

23’300 m2

Architektur

David Chipperfield Architects Berlin

Leistungen DREICON

— Übergeordnete Gesamtleitung

Planungsteam

Baumanagement/Kostenplanung: b + p baurealisation ag
Statiker: Ingenieurgruppe Bauen/dsp – Ingenieure & Planer AG/Ingenieurgemeinschaft Kunsthauserweiterung
Planung HLKKS: Polke, Ziege, von Moos AG
Planung Elektro: Hefti. Hess. Martignoni. Holding AG
Fassadenplaner: Emmer Pfenninger Partner AG
Landschaftsplanung: Wirtz International NV/KOLB Landschaftsarchitektur GmbH
Planung Brandschutz: Conti Swiss AG
Gastrofachplanung: promaFox AG
Bauphysik/Akustik: Kopitsis AG
Signaletik: L2M3 GmbH
Lagertechnik/Depotplanung: Prevart GmbH
AV/Bühnentechnik: Szeno Engineering GmbH
Planung Kunstlicht: Mati AG
Planung Tageslicht: Ift Institut für Tageslichttechnik
Planung Türen: e-tool AG
Planung integrale Test: Alfacel AG

Kurzbeschrieb

Das Kunsthaus Zürich wurde durch den Schweizer Architekten Karl Moser entworfen und zwischen 1904 und 1910 gebaut. David Chipperfield Architects gewannen 2008 den internationalen Wettbewerb, für den Bau der Erweiterung zum bestehenden Museumsgebäude. 2009 begann die Planung für ein neues Gebäude auf der gegenüberliegenden Strassenseite. Die Erweiterung wird durch eine unterirdische Passage mit dem Bestand verbunden. DREICON wurde 2017 für die übergeordnete Gesamtleitung engagiert und darf das spannende Projekt bis heute begleiten.